Lainzer Tiergarten mit der Familie

3/12/2015 06:13:00 nachm.

So wie einst Sissi...

Der Lainzer Tiergarten, obwohl öffentlich nur schwer erreichbar, zählt zu den Lieblingsgrünoasen in Wien. Fast immer trifft man hier Eltern, die den Sonntagsspaziergang genießen, während ihre Kinder Fische füttern.

 

 

Wo früher gejagt wurde, wird nun bestaunt. Und das ausgiebig. Kinder lieben die Muflons, in der Nähe des Haupteingangs, sowie die Enten und Karpfen im Teich. Der Spaziergang zur Hermesvilla gestaltet sich dann kurzweiliger als man denkt.

 

Die Hermesvilla wird derzeit renoviert, das Museum des ehemaligen Jagdschlosses kann zu Öffnungszeiten besucht werden.

 

 

Der Spielplatz im Park ist einfach, jedoch großzügig angelegt und bietet Abwechslung. Sein Nachteil - er ist fast immer überfüllt. Besonders an den Wochenenden.

 

Im Lainzer Tiergarten kann man auch sehr gut kleinere und längere Wanderungen mit Kindern machen. Mit einem sportlichen Kinderwagen und gut aufgepumpten Rädern ist dies kein Problem. Fahrrad und Rollerfahren ist hier allerdings allen, die über sechs Jahre alt sind, untersagt.

 

Ein Problem stellt auch der viel zu enger Parkplatz dar. Wer nicht öffentlich kommen kann, sollte eine gute Portion Glück für die Parkplatzsuche einpacken.

 

Ebenso lesenswert und interessant

1 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.