Gehäkelte Wimpelkette voller Kugeln

5/13/2014 12:47:00 vorm.

Unterhaltung für die Kinderecke - Teil 2


Vor einigen Wochen habe ich Euch gezeigt, wie man ein einfaches Mobile fürs Kinderbett basteln kann. Einfach, günstig und schnell austauschbar sind hier ratsam. Schnell austauschbar deswegen, weil auch Babys mal langweilig wird und sie gerne nach ein paar Wochen eine neue Anregung erfahren.

Ich habe mich dieses Mal für eine gehäkelte Wimpelkette über dem Bettchen entschieden. Und so kommt unser selbstgebasteltes Mobile für ein paar Wochen wieder in den Schrank. Abwechslung ist gefragt. Ausgesucht habe ich für meine Kugelkette zwei Farben, die einen starken Hell-Dunkel-Kontrast ergeben.


Das braucht man: 



  • Häkelgarn (stärkere Baumwolle - Cotonia oder Ähnliches) 
  • Häkelnadel (passend zum Garn - ca. 3,5 mm) 
  • Füllwatte
  • Schere 



So wird es gemacht



Wimpelkette häkeln

Die Kugeln sollen einen Durchmesser von etwa 4-5 cm haben. Ich fange mit 4 Kettmaschen, die ich zu einem Ring verbinde. Dies ist meine erste Reihe.

In der zweiten Reihe verdopple ich die Maschen auf acht. Es wird also jede Masche der Vorreihe verdoppelt.

In der dritten Reihe wird dann jede 2. Masche verdoppelt, in der vierten Reihe jede 3. Masche, in der fünften Reihe jede 4. Masche und in der sechsten Reihe jede 5. Masche.

Die siebente Reihe häkle ich ohne Zunahmen. In der achten Reihe wird wiederum jede 6. Masche verdoppelt. Es folgen nun zwei Reihen ohne Zunahme.


Wimpelkette aus Kugeln


Ab der elften Reihe häkle ich gegengleich. Nun geht es darum, die zweite Halbkugel zu bilden und die Kugel so zu schließen. Ich nehme nun also jede 6. Masche ab.

Nach einer Reihe ohne Abnahmen, nehme ich dann jede 5.  und jede 4. Masche ab.

Da sich die Öffnung verringert, ist es nun an der Zeit, die Kugel zu füllen. Dies kann ruhig großzügig geschehen. Wenn sich genug Füllwatte in der Kugel befindet, häkle ich eine weitere Reihe und nehme jede 3. und letztlich jede 2. Masche ab.

Wimpelkette selber machen


Ist die Kugel fertig, so häkle ich mit dem Faden noch eine ca. 15 cm lange Kette, mit der die Kugel dann an der Schnur befestigt wird.

Genauso häkle ich auch die schwarze Kugel. Es folgt eine Kugel, die schwarze und weiße Reihen hat, sowie eine, die halb weiß und halb schwarz ist.

Unterhaltung für Babys

Hat man genügend Kugeln beisammen, so bindet man sie zu einer Kette. Beim Befestigen über dem Kinderbett solltet Ihr unbedingt auf die Sicherheit achten. Unser Baby ist noch relativ klein und die Kette ist eher zum Anschauen als zum Spielen gedacht. Die Kette ist für das Baby unerreichbar und es kann sie auch nicht unbeabsichtigt um den Hals wickeln.

Ich muss nun noch ein wenig häkeln. Das Endergebnis bekommt Ihr später auf Instagram zu sehen.

Und jetzt wünsche ich Euch noch viel Spaß beim Nachmachen! 






Ebenso lesenswert und interessant

1 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.