Mit Bauernhoftieren riesige Spielwelten im Wohnzimmer aufbauen...

2/20/2014 10:18:00 nachm.

Im Gespräch mit mir Lena Ackermann über das Holzspielzeug


Holzspielzeug


Erinnert Ihr Euch? Im Dezember kurz vor Weihnachten habe ich Euch gefragt, warum Holz so beliebt ist. Unter anderem habe ich diese Punkte gesammelt:

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE, WARUM HOLZ EIN BELIEBTES MATERIAL IST

  • Holz strahlt Wärme und Naturgebundenheit aus
  • Dellen und Macken machen das Spielzeug nicht kaputt
  • Im Gegensatz zu Plastik kann man Spielsachen aus Holz leichter reparieren
  • Spielzeug Holz vererbt man gerne weiter
  • Holz hat Geschichte und wirkt "echt"

Mehr über diese Befragung findet Ihr >>>hier heraus



Nun freuen wir uns auf unser drittes Kind und doch stellen wir uns ähnliche Fragen, wie bei unserem ersten Sohn. Möglicherweise gehen wir mit vielen Entscheidungen noch ein wenig bewusster um, als vor zehn Jahren. Vielleicht wissen wir nun besser, was uns erwartet. (Und unter uns: die Vorstellung vom Kinderzimmer, in dem auf mich in jeder Ecke Plastikspielsachen lauern, gehört für mich nicht zu den Verlockendsten). Also habe ich Lena Ackermann von Holzspielwaren Ackermann die wichtigsten Fragen gestellt.

Das Wichtigste beim Holzspielzeug - ein Gespräch mit Lena Ackermann

1. Auf welche 3 Eigenschaften sollten Eltern beim Einkaufen von Holzspielzeug achten?

Das Spielzeug sollte nicht mit Lacken oder Farben, die Weichmacher beinhalten, bemalt sein. Man kann sich hier nach gängigen Siegeln richten oder sich bei den jeweiligen Herstellern informieren. 

Wichtig ist es, altersgerechtes Spielzeug zu kaufen. Babys könnten zB. Kleinteile verschlucken, manches Spielzeug überfordert Kinder, anderes wächst mit den Kindern mit. 

Tendenziell gilt: Spielzeug von Herstellern die ihre Kunden gut Informieren und mit ihren Herstellungsmethoden transparent umgehen sind billigem Spielzeug aus unbekannter Herkunft vorzuziehen.

2. Ab welchem Alter kannst Du Holzspielsachen gut empfehlen?

Holzspielsachen sind schon für die Kleinsten zu empfehlen, da die Bandbreite an Spielzeug sehr groß ist. Es ist auf jeden Fall für jedes Alter etwas dabei. Rasseln, Klötze und Puzzles für die Kleinen, Spielwelten mit Bauernhof, Zoo oder Waldtieren für die Größeren und Stelzen oder Balanceschaukeln für Schulkinder.

3. Welches Spielzeug eignet sich für die jüngsten Kunden und welches eher für die älteren Kids?

Kleine Kinder brauchen große Teile, die nicht leicht zu verschlucken sind. Scheibentürme oder Holzklötze sind gut geeignet, weil sie viele Reize bieten. Kinder können Türme etc. nach bunten Farben oder der  Möglichkeit, die Steine aufzustecken, bauen. Es ist schön, wenn das Spielzeug mitwächst und immer wieder neue Erfolgserlebnisse bietet. 

Auch Spielfiguren wie ein Pferd, ein Wal oder die Kuh sind geeignet. Sie lassen sich nicht verschlucken, können in den Mund genommen werden und auch die Figuren wachsen mit den Ansprüchen der Kinder mit.

4. Wie sorglos können Eltern mit der Tatsache umgehen, dass Kleinkinder Holzspielzeug in den Mund nehmen?


Zunächst hat der Rohstoff Holz eine ganz besondere Fähigkeit, es bindet Feuchtigkeit. Dadurch können sich Bakterien und Keime auf Holz nicht vermehren sondern sterben ab. Deshalb ist Spielzeug aus Holz besonders gut für neugierige Kindermünder geeignet. Wichtig ist, das keine Farben verwendet werden die Weichmacher oder andere giftige Inhaltsstoffe enthalten. Die von uns verwendeten Farben und Lacke sind speichel- und schweißecht und werden ohne giftige Inhaltsstoffe hergestellt. Informationen dazu finden sich auf unserer Webseite unter dem Reiter "Unsere Werkstatt" im Unterpunkt "Unsere Philosophie".

5. Wie waren Deine ersten Begegnungen mit Holz? Welche Erinnerungen werden bei Dir wach, wenn Du an deine Spiele mit Holzmaterial in der Kindheit denkst?


Ich habe schon früh mit Holzspielsachen gespielt, an den Geruch von frisch gesägtem Holz der aus unserer Garage kam, kann ich mich immer noch gut erinnern. Ich weiß noch, wie meine Eltern mit mir und den Bauernhoftieren riesige Spielwelten im Wohnzimmer aufgebaut haben, alle meine Freunde wollten mit den Holztieren spielen, weil ich so viele davon hatte. 

Ich habe schon als kleines Kind Rohlinge von meinem Vater bekommen, die ich dann selbst anmalen durfte, das hat natürlich besonders viel Spaß gemacht. Das schönste Stück war ein extra für mich angefertigtes Barbie-Sofa aus Holz, das natürlich auch von mir bemalt wurde und noch heute in der Werkstatt meines Vaters steht. Auch jetzt habe ich eine kleine Auswahl an Spielsachen in meiner Wohnung mit denen Kinder, die mich besuchen können spielen dürfen.


Und was war Euer liebstes Holzspielzeug? 





Ebenso lesenswert und interessant

1 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.