Dinkelkekse für Weihnachten

12/17/2013 12:28:00 nachm.

Manchmal geht alles schief

Eigentlich wollte ich Euch heute eine super coole Lebkuchenhütte mit einer einfachen Einleitung zum Nachmachen präsentieren.

Ich machte mich bereits am Sonntag an die Arbeit. Der Teig sollte schon etwas Besonderes werden - nach Zimt und Honig duften. Aber nicht immer sind die Tage dafür geeignet, dass etwas gelingt. An mir kann es jedenfalls nicht liegen ;)

Von cool und einfach war nämlich eine Stunde später immer noch keine Rede. Der Teig erhielt eine sehr merkwürdige Konsistenz und letztendlich war er nicht zu gebrauchen. Irgendwo am Anfang habe ich einen Fehler gemacht (also war doch ich schuld????). Nur was sollte nun mit meinem geplanten Creadienstag-Beitrag passieren?

Eine Chance für Linzeraugen 


für Eltern


Und dann entschlossen wir uns kurzerhand ein neues Rezept für Linzeraugenkekse zu entwerfen - ohne Weizenmehl und mit nur sehr sehr wenig Zucker. Das Ergebnis lässt sich sehen und selbst ich konnte mir erlauben - ein, zwei Stücke zu naschen. 

Das Rezept für ca. 30 Stück Weihnachtskekse

35 g Staubzucker
70 g Dinkelvollkornmehl
140 g glattes Dinkelmehl
140 g weiche Butter
3 Eigelb
Zitronenschale fein gerieben
Ribiselmarmelade (zuckerarm, am besten selbstgemacht)

Und so geht's


Mehl, Eigelb, Staubzucker, Butter und Zitronenschale werden rasch zu einem Teig verarbeitet, den man anschließend für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lässt.

Rezept für Linzeraugen

Teig ausrollen und Kekse ausstechen.

einfach Linzeraugen

Ich war gestern für die schlichte Einfachheit und habe somit wohl die kindliche Kreativität etwas gehemmt. Na ja das eine oder andere Monstergesicht ist dennoch entstanden, um ein paar Minuten später mit Genuss verspeist zu werden.

zu Weihnachten

Hier wird bereits der Ofen bewacht. Bei 180 Grad auf mittlerer Schiene genau 6 Minuten.

Zuckerarme Weihnachtskekse

Während hier noch fleißig die Reste verarbeitet werden. Die oben angeführte Menge reicht ungefähr für zwei Backbleche.

Linzeraugen aus Dinkelmehl

Die fertigen Kekse werden (sobald man sie angreifen kann) mit Ribiselmarmelade bestrichen, zusammengeklebt und (mit mehr oder weniger) Staubzucker bestreut.

Weihnachtsbäckerei


Ein Tipp: Am nächsten Tag schmecken die Kekse am besten!

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Euren Weihnachtskreationen. Und lasst Euch nicht entmutigen, wenn's einmal doch nicht klappt!


Ebenso lesenswert und interessant

0 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.