kreativ sein: einen Kalender basteln

10/07/2013 10:56:00 vorm.

Monate und Jahreszeiten auf einen Blick


Jahresuhr basteln


Am Ende der Kindergartenzeit fangen Kinder an, sich mit der Zeit auseinanderzusetzen. Jahreszeiten von einander zu unterscheiden - das fällt noch relativ leicht. Die zwölf Monate stellen allerdings schon eine größere Herausforderung dar. Welcher Monat kommt als erster? Welcher danach? Und wann habe ich Geburtstag? Wie viele Monate sind es noch? Wann sind Weihnachten und wann müssen wir einen Weihnachtsbaum besorgen? Fragen über fragen.

Und genau aus dem Grund, haben wir uns eine Jahresuhr gebastelt. Die hängt seit heute über dem Bett des gar nicht mehr so kleinen Mädchens.

Mehr über Kinder und die Entwicklung des Zeitbegriffs sowie alle hier benötigten Vorlagen gibt es hier:



Was man braucht



  • alle hier benötigten Vorlagen findet Ihr auf der Webseite zum Download bereit (folgt dem oberen Link)
  • Schere
  • Stift
  • Pintafel (eine passende gibt es auch hier)
  • ev. Karton oder ein Laminiergerät

Und so wird's gemacht


1.
Die Vorlagen ausdrucken und ausschneiden
2.
Ergänzt am besten gleich mit Eurem Kind die passenden Jahreszeiten und Monatsnamen in die leeren Fächer der Jahresuhr
3.
Klebt die Vorlage auf ein weißes Karton (dies ist wohl die bessere Lösung, denn laminierte Vorlagen glänzen relativ stark und erschweren das Lesen)


Ähnlich verfährt Ihr mit den Vorlagen für Monatsnamen und Wochentage (ev. sollte man Dienstag etwas mit einem Filzstift nachziehen - der Leserlichkeit wegen)

Nun wird alles auf die Pinnwand platziert. Pfeile zeigen das gerade aktuelle Monat im Jahreskreis als auch in der Reihe.

Jahresuhr fürs Kinderzimmer


Weitere Tipps: 

In der unteren linken Ecke haben wir Platz gelassen. Hier kann man zur aktuellen Jahreszeit passende Bilder befestigen. Eine Auswahl findet man in Kinderzeitschriften. Überlässt man dem Kind, selbständig welche auszusuchen und auszuschneiden so ist es zudem eine tolle Möglichkeit die Feinmotorik zu trainieren.

Zudem kann man unten eine Kette aufhängen, die die Tage im Monat symbolisiert. Dafür werden Perlen (z.B. auch Bügelperlen) auf eine Schnur gefädelt - immer sieben in einer Farbe bis sich 31 Perlen auf der Schnur befinden. Dies macht dem Kind begreiflicher, wie lang ein Monat eigentlich ist.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und Erklären. Dabei ist wohl auch Eure Geduld gefragt. Zwar ist es eine Voraussetzung, dass man Wochentage und Monate benennen kann, das tatsächliche Begreifen der Zeit ist allerdings ein komplexer Verlauf und so dauert es ein wenig, bis man alles gut versteht und verarbeitet.

Ebenso lesenswert und interessant

1 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.