Die begehrte Gelassenheit

2/26/2013 12:26:00 nachm.

Heute in weise gesagt

An manchen Tagen sehne ich mich einfach nach mehr Gelassenheit. Geht es Euch hier und da auch so? Dann wird Euch das folgende Zitat vielleicht zum Nachdenken bringen.

aus dem Buch "Die Kunst, gelassen zu erziehen"

Die Autoren des Buches "Die Kunst, gelassen zu erziehen", das 2011 im GU-Verlag erschienen ist, zeigen dem Leser, dass die persönliche Ruhe manchmal mit einem besseren Verständnis für andere zu tun haben kann.

"Den meisten Eltern fällt es jedoch ausgesprochen schwer, das Temperament und die Charakterzüge ihrer Kinder so zu akzeptieren, wie sie sind. Oft versuchen Eltern, auf das Wesen ihres Kindes erzieherisch Einfluss zu nehmen, sobald sich Eigenschaften zeigen, mit denen sie schwer umgehen können. Doch der Schlüssel, um zu mehr Gelassenheit zu kommen, liegt ausgerechnet darin, die Individualität jedes unserer Kinder anzunehmen."
(Lienhard Valentin und Petra Kunze in Die Kunst, gelassen zu erziehen, S. 110)




Wie geht es Euch mit dem heutigen Zitat?

Ich komme zwar nicht umher, einiges im Text als (auf meine Person) zutreffend anzuerkennen, dennoch denke ich mir, dass es oft auch das Aneinanderprallen unterschiedlicher Vorstellungen ist, welches eine Weiterentwicklung und das soziale Lernen ermöglicht. Eine hunderprozentige Gelassenheit würde demnach für mich einen Stillstand bedeuten.

Dennoch - es gibt Tage, an denen ich mich einfach nach mehr Gelassenheit sehne....


Ebenso lesenswert und interessant

1 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.