Musik in meinen Ohren

12/10/2012 11:30:00 nachm.


Aufgabe Nr. 19 - |Blogparade>Der kreative August| - Geräusche, Rhythmen und Musik entdecken

Alltag und Geräusche
19. Aufgabe für die Alltagskreativität


Aufgabe Nr. 19: Mache Musik mit Dingen, die Du im Haushalt findest


Die Idee:

Das Hören ist eines der wichtigsten Sinne, dennoch ist das Horchen, das genaue und stille Hinhören aber auch das Zuhören mitunter eine Herausforderung im Alltag nicht nur für Kinder. Manchmal nehmen wir Erwachsene die Geräusche um uns herum auch nicht ganz genau wahr. Oder wisst Ihr etwa, wie sich Ihr Topf anhört, wenn Wasser hineintropft, oder Ihre Tischdecke, wenn Ihr auf deren Oberfläche kratzt?

Heute ist es an der Zeit, sich mit genau diesen Dingen zu beschäftigen. Wie klingt die Alltäglichkeit um Euch herum? Welche Geräusche umgeben Euch? Und viel Spannender:

Welche Geräusche und Töne könnt Ihr mit den Sachen um Euch herum selber produzieren? 



Zur Durchführung:


Sieht Euch in Eurem Zuhause um und schnappt Euch den Alltagsgegenstand, der Euch am meisten anspricht. Nun überlegt mal: Welche Geräusche kann man damit machen? Gibt es irgendwelche Töne, die es von alleine von sich gibt?

Versucht als Familie gemeinsam ein Rhythmus zu finden und eine "Melodie" mit Euren Gegenständen zu spielen.


Unsere Erfahrungen: 


Wir mussten bei dieser Aufgabe etwas umdenken. Bei meiner Tochter und mir sind es viel mehr die Augen, auf die wir uns verlassen. Meinem Sohn ist diese Aufgabe etwas leichter gefallen. Ich würde es als eine Art Entdeckungsreise beschreiben. Zuerst stellt man fest, dass Dinge tatsächlich Geräusche machen und dann laufen schon Kinder los, um eben alle diese Geräusche zu erzeugen. Das ist wohl die lauteste Phase.

Dann jedoch, stellt man fest, dass viele dieser Alltäglichen Dinge Geräusche auch ohne unser großes Zutun machen können. Zum Beispiel, wenn Wasser hinein tropft. Und dann kommt noch eine Phase. Nun kann man wirklich entdecken, wie man das was schon da ist, und das was man selber erzeugen kann zu einer Art "Musik" verbinden könnte.

Probiert es aus. Es würde mich interessieren, ob sich Eure Erfahrungen mit unseren decken. Oder habt Ihr vielleicht ganz was anderes entdeckt?


Ausflugstipp

Bereits in den Sommermonaten konnten wir Erfahrungen in dieser Richtung sammeln, als wir das Haus des Staunens in Kärnten besuchten. Solltet Ihr euch mal in der Nähe von Gmünd aufhalten, besucht das Pankratium. Dort erlebt man Musik und Kreativität wirklich sehr intensiv.




Bei der Blogparade dabei sein:


Um an der Blogparade teilzunehmen, reicht es, EINE der 21 Aufgaben zu erfüllen, darüber in Eurem Blog posten und Euren Beitrag hier im Blog auf "erziehung-kreativ" über das Kommentarfeld zu verlinken.

Kostprobe

Zwei, die bereits teilgenommen haben und interessante Beiträge verfasst haben:
DillEmma
Mamamisas-welt

Für das Verlinken habt Ihr bis 31.12.2012 Zeit. Im Jänner 2013 werden dann die Preise unter allen teilnehmenden Beiträgen verlost. Das heißt - je mehr Aufgaben Ihr erfüllt habt, umso mehr Chancen habt Ihr, zu gewinnen.

Weitere Artikel und Kreativaufgaben:

Erste Aufgabe- Mit Essen spielt man nicht?
Fünfte Aufgabe - Die Flecken in unserem Alltag



Ich wünsche Euch viel Spaß beim heutigen Herumprobieren und Experimentieren. Gutes Gelingen!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bleibt auf dem Laufenden:
mein Newsletter informiert Euch
über aktuelle Literaturtipps für Eltern und Kinder

Ebenso lesenswert und interessant

0 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.