Mit Kindern bunte Bilder auf den Gehsteig zaubern

8/17/2012 11:51:00 nachm.

Kreativ sein: Straßenkreide selber machen


Das heutige Rezept ist richtig bunt. Größere Kinder dürfen mitmachen und werden große Freude daran haben, unterschiedliche Farben zu mischen.

Das brauchen Sie um Kreide zu Hause selber herzustellen:


  • 1 Sack Gipspulver
  • Temperafarben
  • heißes Wasser
  • Becher zum Abmessen
  • selbstgemachte Formen zum Gießen 

Zutatenf für bunte Straßenkreide



Wir fangen an - Formen zusammenkleben


Wir entscheiden uns die Formen aus Plastikbechern selber herzustellen. Man könnte natürlich auch Pappe, Kartons oder Ähnliches verwenden. Dafür schneiden wir ein Dreieck aus dem Becher heraus.


Formen für Straßenkreide
Formen kann man aus Plastik oder Karton selber herstellen

Form für Straßenkreide verbinden
Die Ecken werden nun fest verbunden. Eine "gerade" Form entsteht

Nun wird die Form mit Klebeband abgeklebt. Nach dem ersten Versuch werden die Formen auch noch zusätzlich in Alufolie eingewickelt.

Form abdichten
Die Form nun gut abdichten, damit die flüssige Gipsmischung nicht heraustreten kann

fertige Formen von Kindern hergestellt
Wir stellen gemeinsam mit den Kindern sechs Formen her.


Und nun zum eigentlichen Rezept für die Straßenkreide


Sie benötigen Wasser und Gipspulver im Verhältnis 1:2. Also ein Teil Wasser und zwei Teile Gips.

Farben und Gips vermischen
Zuerst Farbe mit Wasser mischen, nach und nach Gipspulver hinzufügen

Zunächst vermischen wir also das warme Wasser mit der ausgewählten Temperafarbe. Hat sich die Farbe aufgelöst, mischen wir das Pulver dazu und rühren. Es sollte ein dickflüssiger Brei entstehen. Diesen gießen wir entweder in eine einzige Form oder teilen wir ihn auf mehrere Formen auf. Je nachdem, ob ein- oder mehrfarbige Kreidenstücke entstehen sollen.

Die Mischung wird in vorbereitete Formen gefüllt, die man zum Beispiel in den Sand stellen kann


Unsere Kreiden können natürlich nicht einfarbig bleiben, also gießen wir nach einigen Minuten weitere Farbe auf die fester gewordene Schicht drauf. Danach wird die ganze Mischung etwa für 24 Stunden ruhig gestellt. Wir haben das natürlich nicht so lange ausgehalten und bereits am nächsten Morgen die Festigkeit der Kreide geprüft.

Dafür haben wir den Plastik aufgeschnitten und die Kreide vorsichtig aus der Hülle herausgelöst. Da sie noch feucht war, haben wir sie noch bis zum nächsten Tag an der freien Luft trocknen lassen.

Bunte Straßenkreide selbst gemacht



FAZIT: 
Bei selbstgemachter Knete, Fingerfarben oder Seifenblasen sind die selbsthergestellten Produkte eindeutig ökonomischer. Bei der selbstgemachten Kreide bin ich mir in diesem Punkt nicht ganz so sicher, da manche Geschäfte ähnliche Produkte bereits zum Preis von einem Euro anbieten.
Ein klarer Vorteil ist aber die Tatsache, dass es hier um SELBSTGEMACHTES handelt. Kinder können die Kreide selbst herstellen. Sie lernen etwas dazu, erfahren, wie ein derartiger Produkt entsteht und was man dafür braucht und anschließend machen sie sich auch voller Freude an die künstlerische Tätigkeit heran - zur Freude aller Nachbarn

VIEL SPASS BEIM KREATIV-SEIN!



Ebenso lesenswert und interessant

4 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.