Ferienreise? Was nicht fehlen darf...

7/11/2012 12:24:00 nachm.

Mit ABC kinderfreundlich in den Urlaub
(Eltern-Kind-Blogparade im Juli 2012)


Urlaub mit Kindern
Ferien kinderfreundlich verbringen

Im Hochsommer kommt zusammen mit den Ferien die richtige Zeit für Kinder auch mal richtig abzuschalten, zu entspannen. Bewegung und Abenteuer sind weitere Kriterien die bei der Wunschreise vieler Kinder einfach nicht fehlen dürfen. Was nimmt man am besten alles mit?


Hier kommt unsere Packliste:




A)

A wie Apfelschnitte: Regelmäßiges Essen spielt für Kinder auch unterwegs eine wesentliche Rolle. Wird der Hunger zu groß, oder die Geduld der Kinder zu sehr strapaziert, so wird jede Autofahrt rasch zur Qual. Obst ist der ideale Snack für Unterwegs. 


B)


B wie Badesachen: Schwimmen und Wasser gehören bei einem Sommerurlaub mit Kindern einfach dazu. Und auch Eltern sollten ihre Badehosen einpacken und reichlich gebrauchen. Gemeinsam macht es im Wasser nämlich mehr Spaß. 



C wie Comics

C wie Comics werden bei uns garantiert nicht vergessen. Dafür sorgt der Nachwuchs schon selber. Zwar handelt es sich um eine leichte und unterhaltsame Lektüre, dennoch - lässt man sich mal ein paar Seiten vorlesen - so fällt auf, wie viele schwierige Wörter solche Cartoons beinhalten können. 


D wie Drachen

D wie Drachen: An überfüllten Stränden ist es zwar selten möglich, aber es gibt ja selbst entlang des Mittelmeers nicht nur solche. Drachensteigen beschäftigt dann Groß und Klein relativ lange und hält einen in Bewegung. 



E wie Entspannte Eltern E wie Entspannte Eltern sind wohl die wichtigste Zutat für einen kinderfreundlichen Urlaub. Wie die Bezeichnung „kinderfreundlich“ andeutet, sollte die Reise auch für Kinder mehr ein Vergnügen sein als nur andauernde Konfrontation mit häufig gestressten Eltern. Entspannen Sie sich also, genießen Sie, machen Sie sich etwas Gutes – Entspannen Sie um Energie zu tanken.



F wie Family care
F wie Feuchtetücher und Family Care von Autan müssen genauso mit. Feuchtetücher haben hier und da eine beruhigende Wirkung auf mich, da ich dann in allen möglichen Situationen gegen klebrige Finger gewappnet bin. Ein effektives Mückenschutz verhindert schlaflose Nächte, in denen sich die Kinder ununterbrochen kratzen.
G wie gute Laune

G wie Gute Laune und Offenheit für geplante und ungeplante Abenteuer gehören in der Urlaubszeit einfach dazu. Viele unbekannten Plätze und fremde Länder warten auf kleine Entdecker, die mit Forscherdrang jeden Zentimeter durchforsten.




H wie Helm

H wie Helm und ein fahrender Untersatz in Form von Laufrad, Fahrrad oder Roller können einen guten Dienst leisten. Mit ihnen lässt sich jede Strecke - vor allem die zwischen der Unterkunft und dem Spielplatz - einfach schneller bewältigen.


I wie Informationen

I wie Informationen über den Urlaubsort, die Spielplätze und Unternehmungsmöglichkeiten in der Nähe können den Eltern bereits zuhause beim Planen des Urlaubs einen guten Überblick geben.



J wie Jeans

J wie Jeans kommen bei uns immer mit – natürlich nehmen wir für die wärmeren Tage die leichtere Version mit. Bis jetzt haben wir sie noch immer brauchen können. 




K wie Unterhaltung für Kinder bei der Fahrt

K wie Kindermusik gehört bei uns zu den allerwichtigsten Sachen. Vor allem in Verbindung mit gut funktionierenden Kopfhörern lenkt sie Kinder während der Fahrzeit, bei Wartezeiten am Flughafen und oft auch vom gegenseitigen Streiten ab. 


L wie Lesestoff

L wie Lesestoff für Kinder und Erwachsene. Viele Kinder lieben die Nähe zu ihren Eltern im Urlaub. Man rückt zusammen, unternimmt viel gemeinsam und auch am (gegenseitigen) Vorlesen können beide Generationen Gefallen finden. 


M wie Matratze

M wie Matratze -  oder besser gesagt Luftmatratze. Mehr als zum Ausruhen eignet sie sich doch zum ausgelassenen Rumtoben im Wasser. Vor allem die Exemplare, die so rasch zu Piratenboten werden, dürften beliebt sein. 


N wie NintendoN wie Nintendo samt Ladekabel – ja – ja – ja – ich gebe es zu. Dieses kleine technische Wunderwerk darf mit. Es beschäftigt die Kinder während der Reisezeit. Natürlich werden die Spielzeiten auch im Urlaub so eingeteilt, dass Kinder nicht von ihrem natürlichen Bewegungsdrang abgelenkt werden. (So "unfair" darf man als Elternteil auch im Urlaub sein.)

O wie Ohrentropfen
O wie Ohrentropfen, Fiebermedikamente und Thermometer. Auch im Sommer können kleine medizinische Notfälle uns Eltern herausfordern. Gut wenn man es nicht braucht, dennoch haben wir schon Urlaubsreisen und Ferientage erlebt, wo das eine oder andere trotzdem hilfreich war.


P wie Papier
P wie Papier und Stifte: Unsere Kinder genießen an sonnigen Tagen, wenn sie sich im Laufe des Tages zurückziehen können. Dann wird gemalt, geschnitten, geklebt, geschrieben. Aber vor allem werden Pläne gezeichnet, kleine Schatzkarten und Rätsel für Schnitzeljagden.

Q wie Qwirkle
Q wie Qwirkle: Dieses Gesellschaftspiel haben wir während unserer Semesterferien kennengelernt. Unsere Freunde haben es damals mitgenommen und wir haben einige Abende im Qwirkle-Fieber verbracht. Dieses Spiel hat einen großen Vorteil - es ist selbst für Kinder ab 5 Jahren schnell verständlich, aber trotzdem auch für Erwachsene eine nette Herausforderung an die Logik. In die Sommerferien muss es natürlich mit.


R wie Reservekleidung
R wie Reservekleidung: Kleine Unfälle sind in den Ferien üblich. Beim Reisen mit Kindern muss man eben damit rechnen, dass Situationen entstehen können, in denen man das Kind (egal welchen Alters) einfach von Kopf bis Fuss in frische Kleidung stecken muss. Ich habe immer eine kleine Tasche mit Ersatzkleidung greifbar im Kofferraum.

S wie Sonnenschutz
S wie Sonnenschutz, Sonnenbrille, sowie Strandschuhe und Sandspielzeug. Das alles sind sehr brauchbare Dinge am Strand. Mit Sandspielzeug kann man sich oft auch vor Ort eindecken. Aber auch das einfache Buddeln im nassen Sand, das Spüren, Formen und Konstruieren von mehr oder weniger komplizierten Sandbauten fördern die Kreativität von Kindern.

T wie Tagebuch
T wie Tagebuch: In Österreich dauern die Sommerferien ganze zwei Monate. In dieser Zeit erleben Kinder viel. Sie treffen neue Menschen, erleben jeden Tag kleine Abenteuer, die schnell wieder vergessen wären, wenn man sie nicht in irgendeiner Form festhält. Man kann Erinnerungsstücke in Kartons sammeln, oder gemeinsam mit Kindern ein Ferientagebuch gestalten.


U wie UNO

U wie UNO: Dieses Kartenspiel ist universell. Groß und Klein beschäftigt es stundenlang. UNO hat einfache Regeln. Es war nach Schwarzer Peter und Skip-Bo das erste Spiel, das unsere Kinder beherrscht haben. Was sind Ihre Lieblingsspiele?


V wie Verbandskasten

V wie Verbandszeug: Kinder, die sich viel bewegen, fallen auch mal hin. Ist man gut ausgerüstet, ist kein blutiges Knie mehr ein Hinderniss, wenn man fünf Minuten später wieder auf diesen Baum klettern möchte.


W wie Wasserball

W wie Wasserball muss auf jeden Fall mit in den Urlaub. Dieses einfache runde Ding sorgt für jede Menge Spaß im Wasser.



X wie XXL-Badetuch

X wie XXL-Badetuch: Es ist ein schöner Augenblick. Es hat um die 30 Grad, aber man war so lange im Wasser, das einem bereits kalt wurde. Nun kann man sich in ein übergroßes Badetuch einpacken und vielleicht noch aus großen Tüchern einen Zelt bauen.

Y wie Yo-Yo

Y wie Yo-Yo: Mein Sohn hat dieses rollende Ding vor einigen Monaten für sich entdeckt. Geduldig lässt er es runterrollen und versucht alles, um es wieder hinaufzubekommen. Noch habe ich nicht alles aus meiner Kindheit vergessen und kann ihn mal mit meinen motorischen Fähigkeit beeindrucken. Es motiviert ihn zum Weiterüben.

Z wie Zeitschrift

Z wie Zeitschriften: Meine Kinder lieben die Zeitungsständer im Supermarkt. Sie könnten lange da stehen und würden sich alles wünschen. Vor der Urlaubsreise darf sich dann jeder eine Zeitschrift aussuchen. Die wird dann immer zum Strand mitgenommen, x-mal gelesen, Bilder werden ausgemalt und Rätsel gelöst.


Die Idee für diese Liste stammt von der Testmama die regelmäßig zu einer Eltern-Kind-Blogparade aufruft.  Es gibt in dieser Runde außerdem drei Sponsoren: Das Online-Geschäft Fussmatten bietet Buntes für den Boden, beim Windeltorten-Zauber kann man Windeltorten in allen Größen ersteigern und  Gutscheincodez hilft dabei in die Welt der Gutscheine einzutauchen und bei Zalando, Otto oder Babywalz vielleicht noch Sommersachen für den Urlaub zu entdecken.

Ebenso lesenswert und interessant

8 Kommentare

So, und jetzt bist DU an der Reihe. Hier ist der Platz für Fragen, Rückmeldungen und Gedanken - einfach für DEINE Worte.