Impressum // Kooperationen // Kontakt

Dienstag, 14. Oktober 2014

|Selbstgemachtes| - Greifen und Loslasen

// 2 Kommentare //

Eine DIY-Anleitung für einen Greifball

Ball selber nähen

Üben Bälle auch so eine große Anziehungskraft auf Euch aus? Ich muss zugeben, das ich selten einen Ball einfach beiseite legen kann, der mir in die Hände kommt. Und dabei bin ich ziemlich unsportlich. Meistens werfe ich einen Ball etwas in die Luft, um ihn dann gleich wieder zu fangen. Oder ich drehe ihn hin und her in den Händen - besonders in Situationen, in denen ich mit meiner Unsportlichkeit nicht unbedingt auffallen möchte.

Ein Ball fördert unsere Motorik und bringt uns dazu, uns zu bewegen.

Ein Greifball fördert die Motorik bei Kindern


  • Greifen und Loslassen werden geübt
  • Beim Werfen trainiert man die Kraftdosierung
  • Die Augen-Hand-Koordination wird beim Fangen angeregt
  • Beschäftigung mit Bällen verleitet fast jeden dazu, sich zu bewegen (nachlaufen, nachkrabbeln, fangen etc.)
Neben dem Ball und seinen "Rollfähigkeiten" lernt ein Baby beim Spielen auch sein Körper besser kennen. Obwohl es uns so kinderleicht erscheint, ist zum Beispiel das Loslassen eines Balles am Anfang noch eine Herausforderung. Die Finger müssen gelockert und ausgestreckt werden - nicht jedes Baby kann das auf Anhieb. Wir alle haben das einmal ausgiebig geübt. 

Nähanleitung für einen Greifball

Diese Anleitung eignet sich super dazu, Stoffreste zu verarbeiten oder alte und nicht mehr getragene Kleidungsstücke zu verwerten. Upcycling ist ja hoch in Mode. 

Montag, 13. Oktober 2014

|EINGEKOCHT| - Für ein Baby kochen

// 0 Kommentare //

Rezept für Maroni-Kürbis-Babybrei

Kürbisbrei


Jedes Jahr im Herbst zeige ich mich beeindruckt von der Fülle und der Vielfalt an Kürbissen, die man, sobald ein wenig kälteres Wetter anbricht, an jedem Gemüsestand findet. Heuer lernte ich den Spaghettikürbis kennen. Habt Ihr denn schon mal zubereitet?

Ich erinnere mich an die Zeit, als mein Großer dabei war, die Welt der Babybreie zu entdecken. Was er damals noch entdeckt hat, war das Wort „nein“. Diese Phase dauerte dann einige Jahre, obwohl wir bald von Babybreien zur festen Nahrung umgestiegen sind. Meine Lust zu kochen und mein Ehrgeiz, Babynahrung selber zu zubereiten, fanden damals keine Bestätigung und so blieben auch die angebotenen Speisen relativ phantasielos. Das meiste landete dann sowieso im Eimer.

Dienstag, 23. September 2014

Ein Buch, das Kinder zum Häkeln bringt

// 0 Kommentare //

Angry Birds häkeln


Dies war das Buch, das sich meine zwei großen gemeinsam am ersten Tag der Sommerferien gekauft haben. Und dann fingen sie an Pläne zu schmieden. Ich versuchte es mit einem Funken Realismus. Immerhin haben sie sich beim Häkeln bisher auf unterschiedlich lange bzw. eher kurze Luftmaschenschlangen spezialisiert.


(Bildquelle: Amazon.de)


Ich unterstütze dennoch die Motivation, die dieses Mal nicht zu vergehen schien. Sie suchten sich die Wolle, lasen die Anleitung, ließen sich alles lieber von mir erklären und vorzeigen und legten los. Als es schwierig wurde und das Tempo langsamer half ich ihnen. Danach machten sie wieder alleine weiter.

Häkeln für Kinder

Die Anleitungen im Buch finde ich für 6-10jährige relativ schwierig. Dennoch  - dieses Buch richtet sich an Kinder und Jugendliche und weniger an deren Eltern. Zwar wird am Anfang erklärt, was Luft- und was feste Maschen sind, doch einen Fadenring nach der gemalten Erklärung zu schaffen, war dann doch etwas schwierig.

Dienstag, 16. September 2014

Erstes Spielzeug selbstgemacht...

// 4 Kommentare //

Ein Greifling aus Holz für (mein) Baby

Babyspielzeug


Mit sechs Monaten spielen Babys am liebsten... mit allem, was sie zum Fassen kriegen. Und so manches landet innerhalb von Sekunden im Mund. Allerdings ist es für einen kleinen Erdbewohner nicht so einfach an die wirklich interessanten Dinge zu gelangen. Irgendwie wandern die Objekte in dieser Lebensphase immer höher, viele verschwinden ganz aus dem Gesichtsfeld eines kleinen Kindes.

Das Präzisieren der Greifbewegung, sowie die Entwicklung der Augen-Handkoordination spielten bereits früher eine gewisse Rolle. Aber auch für ein sechs Monate altes Baby sind Greiflinge nicht uninteressant. Und so beschloss ich gleich einige davon selber zu machen - für den Kinderwagen, fürs Bettchen etc.